Rufen Sie uns an: 01 / 470 25 26 oder 0664 / 212 53 94

PRESSE INFORMATION: Vorsicht: Diabetes kann ins Auge gehen!

PRESSE INFORMATION: Vorsicht: Diabetes kann ins Auge gehen!

10.10.2018, 16:00 Uhr: Evangelisches Krankenhaus, Blinden- und Sehbehindertenverband und Ophthalmologische Gesellschaft laden zur Infoveranstaltung

Zuckerkrankheit hat schleichende, lange unbemerkte Spätfolgen. Eine der gefürchtetsten ist die kontinuierliche Netzhautveränderung (diabetische Retinopathie), die nahezu alle Diabetiker trifft und unbehandelt zur Erblindung führt. Durch die hohe Zuckerkonzentration im Blut verändern sich die winzigen Blutgefäße der Netzhaut (Retina), was die Sehkraft mit der Zeit immer stärker schwächt. Laut Studien zeigt sich nach 15-jährigem Diabetesverlauf bereits bei jedem zweiten eine zu behandelnde Netzhautveränderung. Nach 30 Jahren liegt die Erkrankungsrate bei Diabetikern dann schon bei 90%!

Die gute Nachricht: Menschen mit wuchernder Retinopathie können heute bei rechtzeitiger Behandlung ihr Erblindungs-Risiko um 95% senken. Was man als Risikopatient dazu tun muss und wie der Augenarzt gezielt helfen kann, erfahren Betroffene im Rahmen einer speziellen Info-Veranstaltung mit nachfolgender Fragerunde. Vortragende ist die erfahrene Wiener Augenspezialistin, Frau Priv.-Doz. Dr. Katharina Kubista.

Die Veranstaltung wird vom Evangelischen Krankenhaus in Kooperation mit dem Blinden- und Sehbehindertenverband (BSVÖ) und der Ophthalmologischen Gesellschaft (ÖOG) durchgeführt. Anwesend werden u.a. Herr Dr. Markus Wolf, Präsident des Blinden- und Sehbehindertenverbands Österreich, sowie Frau Theresa Baumgartner von der Fachgruppe Diabetes sein.

Vortragsveranstaltung und Fragerunde:

Vorsicht: Diabetes kann ins Auge gehen!

Zeit: Mittwoch, 10. Oktober 2018, 16:00 Uhr

Ort:  Evangelisches Krankenhaus, Hans Sachs-Gasse 10-12, Gemeinderaum/1. UG

Eintritt: frei. Anmeldung und Sitzplatzreservierung: 01/40422-508 DW

 

Foto: Priv.-Doz. Dr. Katharina Kubista; Fotocredit: a.schmid photography, Abdruck hon.-frei

 

 

Aussender/Rückfragen:

ConsuMED - Marketing & Public Relations e.U., Mag. Karin Hönig-Robier

T: 01-4702526, M: 0664-2125394, k.hoenig@consumed.at